Corona Virus

 

Vom 18.März  2020 bis nach den Osterferien bleibt die Schule vorerst im Notbetrieb geöffnet.

 

Für alle, die dringend Betreuung für ihr Schulkind brauchen, sind wir selbstverständlich anwesend, wollen aber unnötige Kontakte - auch der Kinder untereinander - vermeiden.

Auch einige LehrerInnen der VS Kuchl zählen zu den gefährdeten Personen und können deswegen eine Betreuung der Schüler nicht übernehmen. Unsere personellen Ressourcen sind leider auch beschränkt, deswegen schicken Sie keine verschnupften, hustenden oder anderweitig immungeschwächten Kinder in die Schule.

Bis Ende April findet kein Unterricht mehr statt, die anwesenden Schüler werden nur mehr  von 7.50 bis 12:30Uhr betreut. Die schulische Nachmittagsbetreuung bleibt bis 17.00 Uhr geöffnet.

Betreuung erhalten alle SchülerInnen von Eltern, die beide im Beruf unabkömmlich sind, also von

  • ÄrztInnen und weiterem medizinischem Pflegepersonal
  • Personal von Blaulichtorganisationen
  • Mitglieder von Einsatz- und Krisenstäben
  • Angestellte in Apotheken, Lebensmittelhandel, Banken und öffentlichen Verkehrsbetrieben

In dringenden Fällen besteht die Möglichkeit einer Betreuung der Kinder während der Osterferien. Hier können  nur Kinder aus den oben genannten Berufsgruppen angemeldet werden. Die Betreuung kann von Montag, dem 6. April 2020 bis Freitag, dem 10.April 2020 gewährleistet werden. Freitag endet das Angebot um 11.35Uhr.

Bei Bedarf  melden Sie ihr Kind bei der Klassenlehrerin für die gewünschten Tage bis Donnerstag, den 26.März 2020, an. 

 

Alle Kinder haben von ihren LehrerInnen Übungsmaterial zur Verfügung gestellt bekommen. Laut Bildungsministerium sind die Kinder verpflichtet,  jeden Tag daran zu arbeiten:  " Für die Schülerinnen und Schüler, die im Distance-Learning betreut werden, gilt: Die Bearbeitung des zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterials fließt in die Leistungsbeurteilung ein und ist wie eine Hausübung bzw. Mitarbeit zu zählen."

Neue Aufgaben werden von den Lehrer/innen vorbereitet und liegen nach den Osterferien zur Abholung bereit. Wann und wo genau erfahren Sie noch von ihrem/er Klassenlehrer/in.

 

 

Wir bitten alle Eltern das Schulgebäude nicht mehr zu betreten.  Dringend nötige Gespräche sollen bitte telefonisch stattfinden. 

 

Falls Sie wichtige Anfragen oder Informationen für die Schule haben, setzen Sie sich bitte mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer in Verbindung oder schreiben Sie eine Mail an:

direktion@vs-kuchl.salzburg.at 

 

 

Lassen Sie sich nicht beunruhigen, bleiben Sie zu Hause, denken Sie positiv und zusammen schaffen wir das!

 

Update: 3.April,2020 -9.00Uhr


Interessante Links  für Kinder und Eltern


Ratschläge zur Organisation des "Schultags neu"

  • Strukturieren Sie – im Rahmen eigener Home-Office-Verpflichtungen – den Tag in Lernphasen, Pausen und Freizeit. Struktur ist besonders wichtig für das Lernen zu Hause. Versuchen Sie, einen täglichen Ablauf zu Hause zu finden, den Sie gemeinsam mit Ihren Kindern festlegen und der ihr Kind an den schulischen Rhythmus gewöhnt. Wenn ihr Kind in der Schule mit offenen Lernformen selbständig arbeitet, so lassen sie dies auch zuhause zu.
  • Wie ausgedehnt die Lernzeiten gestaltet werden, hängt auch vom Alter der Schüler/innen ab: Da Erwachsene die Konzentrationsspanne der Kinder oft überschätzen, sind hier Zeiten aufgeführt: Für Kinder bis Ende der 2. Klasse beträgt die Zeitspanne, in der sich das Kind konzentrieren kann, 10 bis 15 Minuten, bei Kindern der 3. und 4. Klasse ca. 20 Minuten.
  • Die Aufgaben sollten von der Schule so gestaltet sein, dass sie selbständiges Arbeiten ermöglichen. Stehen Sie aber bitte unterstützend und für Nachfragen zur Verfügung.
  • Versuchen Sie für die Kinder einen separaten, ruhigen Arbeitsplatz zu schaffen, der diesen für die gesamte Zeit zur Verfügung steht. Man sollte Lern- und Spielräume am besten trennen z. B. am Küchentisch oder am Schreibtisch im Kinderzimmer wird Hausübung gemacht und gelernt – am Couchtisch wird gespielt und ferngesehen.
  • Lernen soll Spaß machen und spielerisch sein! Seien Sie geduldig und setzen Sie Ihre Kinder nicht unter Druck. Auch für diese ist der Unterricht zu Hause eine neue und ungewohnte Situation, an die sie sich erst gewöhnen müssen. Loben und motivieren Sie ausreichend und unmittelbar. Bei Fehlern korrigieren Sie behutsam.
  • Halten Sie Kontakt zu den Lehrpersonen und wenden sich bei Problemen an die entsprechenden Ansprechpartner/innen. Geben Sie bitte bei Überforderung und Überlastung der Kinder direktes Feedback an die oder den Klassenlehrer/in
  • Auch Erziehungsberechtigte brauchen einmal eine Pause! Um Überforderungen zu vermeiden und den Alltag zu Hause aufzulockern, ist regelmäßige Pausensetzung für Sie ratsam.


Corona Informationen der Marktgemeinde Kuchl


Informationen zum Thema Corona Virus des Bundeslandes Salzburgs